Home DVB-T2 Digitalradio Empfang Geräte Archiv Allgemein Aktuell
DAB+: Privatradios in der Hansestand Hamburg

Digitalradio-Schriftzug ab 5/2107 Was lange währt wird sehr gut: Erst seit 2015 sendet der Plattform-Multiplex in der Hansestadt. Relativ schnell füllte sich der Multiplex. Ende 2019 gibt es Pläne für einen zweiten Multiplex.

Obwohl man glauben sollte, ein Ballungsraum wie Hamburg wäre automatisch ideal für ein umfangreiches digitgales Radioangebot, passierte zunächst einmal ... nichts. Denn Ende 2011 war eine gemeinsame Interessenabfrage der MA HSH und der Schwesteranstalt NLM für Hannover gescheitert. Es hätten sich nur zwei Interessenten gemeldet, verlautete seinerzeit; die Radiobranche an der Waterkant schien weder besonders innovativ noch mutig hinsichtlich der terrestrischen Verbreitung.

Dieses Bild änderte sich durch eine Ausschreibung Mitte 2014. Für eine Plattform - also den Betrieb der Sendetechnik samt mitgliefertem Programmpaket - hatte sich Media Broadcast erfolgreich beworben. Rücklauf war auch von den Programmanbietern Radio VHR, Radio Paradiso, Mega Radio, Elbe1, 80s80s, vom Hamburger Lokalradio und dem Freien Senderkombinat FSK eigegangen. Die Hamburger Hochbahn AG stellte einen Audiodienst in Aussicht.

Von 7 auf 16 von 2015 bis 2018

Der Kanal 11C wurde auf dem Heinrich-Hertz-Turm am 17. Juni 2015 mit zunächst sieben Programmen aufgeschaltet. Im Hamburg-Mux profitierten die Radiosender „von einer äußerst wirtschaftlichen Versorgungslösung im Vergleich zur erzielten Reichweite“, so Media Broadcast. „Wir sind überzeugt, dass die Ergänzung des öffentlich-rechtlichen Digitalradio-Angebotes durch attraktive Privatsender für einen Schub bei der Digitalradio-Entwicklung in Norddeutschland sorgen wird.“

Diese Voraussage ist tatsächlich eingetroffen. Trotz einiger Fluktuation im Programmangebot ist der Multiplex seit 2018 mit 16 Stationen voll belegt.

Die gemeinsame Erfassung Hamburgs und Schleswig-Holsteins im Digitalisierungsbericht Audio 2019 der Medienanstalten sieht beide Bundesländer zwar im hinteren Feld, was die Ausstattung der Hörerhaushalte mit DAB+-Empfangsgeräten betrifft. Eine Ursache ist sicherlich, dass das Flächenland Schleswig-Holstein bis 2019 noch ohne ein Angebot lokaler Privatsender ist und die Statistik drückt. Trotz dieser Umstände ist DAB+ dort voll im Trend. Seit 2015
DAB+-Ausstattung.
Grafik: Digi-Bericht Audio 2019 (klicken zum Vergrößern).
stieg die Haushaltsausstattung von 12,1 Prozent bis 2019 auf 19,8 Prozent. Von 2018 auf 2019 bedeutet das einen Sprung um 26 Prozent!

NKLs im Hamburg-Mux

Im Hamburger Multiplex sendete seit 2015 auch das Freie Senderkombinat Hamburg (FSK). Das war, „einer freundlichen Förderung durch die Medienstiftung zu verdanken. Leider wurde diese nicht verlängert und die immensen Kosten von ca. 18.000 Euro sind für uns nicht möglich selber zu tragen. Wir hoffen zu einem späteren Zeitpunkt wieder auf DAB+ zu hören sein“, wurde nach der Abschaltung Ende August 2016 mitgeteilt.

Erst nach eineinhalb Jahren wurde die inhaltliche Lücke gefüllt. Am 1. Januar 2018 konnte das Hamburger Ausbildungs- und Bürgerradio Tide Radio im DAB+-Mux auf Sendung gehen. Hintergrund ist eine Leistungsabsenkung auf UKW, wodurch der Versorgungsbereich erheblich reduziert wurde. Tide Radio kann seine Hörerschaft in den Randbezirken der Hansestadt jetzt über DAB+ erreichen.

Mehr Programme wollen für Hamburg in DAB+ senden

Wohl angesichts des Vormarsches von DAB+ besteht weiter Interesse privater Radiosender, in Hamburg per DAB+ hörbar zu werden. Sie können im ausgebuchten Kanal 11C jedoch nicht untergebracht werden, hatte Thomas Fuchs, Direktor der MA HSH, auf der IFA 2019 berichtet. Die Medienanstalt strebe daher einen zweiten Multiplex für Privatradios an. Wann das notwendige medienrechtliche Verfahren dafür - beginnend mit der Beantragung einer Frequenz über die Landesregierung bei der Bundesnetzagentur - auf den Weg gebracht wird, bleibt Ende 2019 offen.

Things to come ...

Weitere Informationen:
Hier werden allgemeine Meldungen gelistet. Links zu Infos über Ausschreibungen, Aufschaltungen usw. finden sich auf den Senderseiten für Hamburg.
Neuer Mux für HH? Zur Meldung
Tide Radio in Hamburg jetzt auf Sendung. Zur Meldung
FSK nicht mehr, R.SH neu auf DAB+. Zur Meldung
Hamburg-Plattform kommt ab 17. Juni 2015 vom Hertz-Turm. Zur Meldung
Hamburg-Plattform nochmal mit Verspätung. Zur Meldung
Plattform-Start in Hamburg mit Verzögerung. Zur Meldung
Lokalradio-Plattform mit sieben Programmen ab 1. Quartal 2015. Zur Meldung
Ausreichend Bewerbungen für Hamburg-Multiplex. Zur Meldung
Ausschreibung für Hamburg-Multiplex. Zur Meldung
Zu wenig Interesse für Hamburg und Hannover. Zur Meldung



Zum Seitenanfang

Impressum | Kontakt | Disclaimer

Diese Seite wurde zuletzt am 30.09.2019 geändert.
Webmaster & Copyright: Peter Dehn (2004-2018) | Programmierung & Gestaltung: Christian Wolff