Home DVB-T2 Digitalradio Empfang Geräte DVB-T Mobil Allgemein Aktuell
DAB und die Digitalisierung des Hörfunks in Deutschland

Digitalradio-Schriftzug ab 6/2015 DABplus-Logo Schriftzug Die Digitalisierung des terrestrischen Hörfunks wird in Deutschland seit 1998 betriebenjedoch schlugen Anläufe für einen Regelbetrieb mit DAB-Sendetechnik fehl. Der Nachfolgestandard DAB+ ermöglicht erstmals ein bundesweit einheitliches Radioensemble, das am 1. August 2011 auf Sendung ging. Angebote in den Bundesländern und auf regionaler Ebene folgten.

Klar ist, dass die bundesweiten Programme - auch in Anbetracht von 300 Mio. vorhandenen analogen UKW-Geräten und einem fehlenden Zeitplan für eine Analogabschaltung - allein keinen grundlegenden Anschub für eine am Markt erfolgreiche Radiodigitalisierung leisten können. Offen ist daher, wann die letzte Sendestunde des analogen UKW-Hörfunks schlägt und der Umstieg auf DAB+ beendet wird.


Digitaler terrestrischer Hörfunk mit DAB/DAB+
 
Nationales Digitalradio
Start- und Ausbauszenario für den DAB+-„Bundesmux“ ab August 2011. Zum Artikel
 
Zweiter Nationaler Digitalradio-Multiplex oder Ballungsraum-Angebot?
Die frühzeitige Idee eines zweiten nationalen Radiomultiplexes wurde durch das Projekt eines Ballungsraum-Muxes ergänzt. Zum Artikel
 
DAB+ in den Bundesländern
Der Ausbau landesweiter und regionaler Multiplexe in den Bundesländern. Zum Artikel
 
NEU: Scheitert die Radio-Digitalsierung an den Privaten?
Die Privatsender argumentieren massiv gegen DAB+ um ihr UKW-Biotop zu erhalten. Zum Artikel
 
Bringt DAB die Radio-Digitalisierung?
Trotz vieler Fehlschläge bekommt die DAB-Familie 2011 eine neue Chance. Zum Artikel
 
Technische Eckwerte zu DAB+
Basisinformation über Sendefrequenzen, Diensteprotokolle usw. Zum Artikel
 
Multimediale Dienste
Nicht nur der EPG sondern auch neue Mobilitätsdienste werden möglich. Zum Artikel
 
Radiodigital über Broadcast oder Mobilfunk?
Vergleich der Systeme in Untersuchungen aus Schweden und Bayern. Zum Artikel
 
Digitalradio stört Kabel-TV und Einsatzfunk
Schlimmer als Störungen des Kabel-TV sind Behinderungen des Polizeifunks. Zum Artikel
 
 
Zum Seitenanfang
 
 
DAB+-Verbreitung und Angebote
 
Nationaler Digitalradio-Multiplex
Programm- und Senderinfos des bundesweiten DAB+-Multiplexes ab August 2011. Zum Artikel
 
Landesweite und regionale Multiplexe
Frequenzen und Programmangebote für DAB+ in den Bundesländern Zur Leitseite
 
DAB und DAB+ international
Zum Stand der Dinge in 14 ausgewählten Ländern der Erde. Zum Artikel
 
DAB+ in Österreich
Ende Mai 2015 begann ein Testprohejt im Großraum Wien. Zum Artikel
 
 
Zum Seitenanfang
 
 
Empfangsgeräte für digitales Radio (DAB+)
 
Ausstattungen, Leistungsmerkmale
Auf dieser Seite gibt es Tipps zum Gerätekauf. Zur Seite
 
DABplus - Empfangsgeräte
Zur Leitseite für DAB+-Empfangsgeräte. Zur Datenbank
 
 
Zum Seitenanfang
 
 
Digitale Alternativen zur DAB-Standardfamilie
 
UKW-Digitalisierung als Alternative
UKW ist die traditionelle Plattform für das Radio. Kann dieses Band II digitalisiert werden? Zum Artikel
 
Trendwende? Radio über DVB-T
DVB-T und Strategien fürs digitale Radio. Zum Artikel
 
 
Zum Seitenanfang
 
 
Schlag nach bei ...
 
Aus der Geschichte des Fernsehens
Von Nipkows Scheibe zu HDTV - eine Zeittafel zur TV-Geschichte in Deutschland. Zur Seite
 
DVB...COFDM...FEC...CA... ???
Die 289 wichtigsten Abkürzungen und Fachbegriffe rund um die Terrestrik. Zur Seite
 
Nützliche Links (1): Landesmedienanstalten
DVB-T Beratung und Links zu den Landesmedienanstalten. Zur Seite
 
Nützliche Links (2): Institutionen und Verbände
Nationale und internationale Institutionen und Verbände, die sich mit DVB-T beschäftigen. Zur Seite
 
Nützliche Links (3): Dokumente zu DVB-T und HDTV
Interessante Dokumente rund um DVB-T und weitere Themen des digitalen Fernsehens. Zur Seite
 
Links (4): Partner und Freunde
Freunde, Kollegen und interessante Themen im Web. Zur Seite



Zum Seitenanfang

Impressum | Kontakt | Disclaimer

Diese Seite wurde zuletzt am 23.06.2016 geändert.
Webmaster & Copyright: Peter Dehn (2004-2016) | Programmierung & Gestaltung: Christian Wolff