Home DVB-T2 Digitalradio Empfang Geräte Archiv Allgemein Aktuell
DAB+: Später Einstieg (1/2)

Digitalradio-Schriftzug ab 5/2107 Die Probleme kleiner Flächenländer, einen wirtschaftlichen Betrieb landesweiter DAB+-Multiplexe zu sichern, wurden im Saarland besonders deutlich. Im Mai 2021 wurde - erst im zweiten Anlauf - eine Plattformzuweisung vergeben. Ob Media Broadcast zum geplanten Sendestart noch in 2021 ein attraktives Programmangebot generieren kann, wird sich zeigen.

Im Dezember 2020 hatte Divicon Media seine Plattform-Zuweisung zurück gegeben. Das Thema schien zu den Akten gelegt.


Saarland: Programmangebot | Nationale Muxe | Chronik


Offenbar hatte die Media Broadcast aber im Hintergrund - und eindringlich - ihr Interesse am Betrieb einer DAB+-Plattform für das Saarland deutlich gemacht. So konnte die LMS im Februar 2021 mit dieser Mitteilung überraschen:
Nach dem Rückzug der Divicon Media GmbH Ende letzten Jahres hat die Plattformbetreiberin Media Broadcast weiterhin Interesse an der Realisierung eines landesweiten privaten DAB+-Multiplexes im Saarland bekundet. Der Medienrat hat beschlossen, das Zuweisungsverfahren unter Aufrechterhaltung seiner Grundsatzentscheidung zugunsten eines Plattformbetriebes mit einem Verständigungsgespräch unter allen Antragstellerinnen wiederaufzunehmen.

Diese formale Neubefassung endete schon Ende Mai mit der Vergabe einer Plattform-Zuweisung an das Bonner Unternehmen. Dieses erklärte, man wolle Ende 2021 auf Sendung gehen und informierte über ein verändertes technisches Konzept.

Geändertes Sendernetz-Konzept

Statt des Blocks 11C, dessen koordinierte Maximalleistung wohl nicht einmal für die Versorgung der Landeshauptstadt Saarbrücken gereicht hätte, kommt für den Regelbetrieb nun der Block 9C auf die Liste. Weil aber auch dort nur 3,2 kW Sendeleistung koordiniert sind, soll Spiesen als zweiter Senderstandort den Versorgungsbereich erweitern. So werden „über 70% der Bevölkerung des Saarlandes zuhause Empfang haben. Der mobile Empfang, zum Beispiel im Auto, wird dann auf etwa 80% der Fläche und etwa 80% der Autobahnen des Landes möglich sein“, kündigt Media Broadcast an.

Media Broadcast will das Programmangebot naturgemäß erst bekannt geben, wenn die Verträge mit den Radioveranstaltern unter Dach und Fach sind. Die LMS verweist in ihrer Mitteilung vom 21. Mai 2021 auf die Rolle der Information während der Corona-Pandemie. Die Plattform schaffe
eine wichtige infrastrukturelle Grundlage für bestehende und neue private Radioprogramme im Saarland in digitaler Qualität. (...)
Der Medienrat erwartet, dass die künftige Programmbelegung einen positiven Beitrag zur Vielfaltssicherung im Saarland leisten wird und damit eine Stärkung der Marktpräsenz der privaten saarländischen Hörfunkanbieter einhergeht. Alle an der digitalen Ausstrahlung interessierten privaten saarländischen Hörfunkprogramme können einen Programmplatz erhalten. Hinzukommen können weitere überregionale Angebote.

Die LMS spielte in beiden Mitteilungen auf die Bewerber des Jahres 2019 an, die zumeist im Bundesland ansässig sind. Dem Hinweis auf das „Verständigungsgespräch unter allen Antragstellerinnen“ folgend, sollten die hier genannten Bewerber in die Gespräche einbezogen worden sein, sofern sie ihr 2019 geäußertes Interesse bis 2021 bis jetzt aufrecht erhalten.
Hinweise: Die Zuweisung an Radio Salü wurde aufgrund der Teilnahme am Pilotprojekt „bis zur Inbetriebnahme des privaten DAB+-Blocks 11C, längstens bis zum 31. Dezember 2021“ verlängert.
Krix FM erscheint hier nicht, da der Anbieter zwischenzeitlich in die Insolvenz ging.

Welche überregional aktiven Anbieter sich um Programmplätze im Radiomarkt Saarland bewerben, wird man sehen.

Things to come ...

Weitere Informationen:
Hier werden allgemeine Meldungen gelistet. Links zu Infos über Ausschreibungen, Aufschaltungen usw. finden sich auf den Senderseiten für Saarland.
Saarland-Ensemble nimmt Gestalt an vom 21.5.2021.
Noch nicht aller DAB+-Tage Abend an der Saar? vom 5.2.2021.
LMS und Divicon geben den Saarland-Mux auf vom 4.12.2020.
Divicon betreibt Saarland-Mux mit 10 Radios vom 13.9.2019.

Seite: 1 | 2



Zum Seitenanfang

Impressum | Kontakt | Disclaimer

Diese Seite wurde zuletzt am 26.05.2021 geändert.
Webmaster & Copyright: Peter Dehn (2004-2021) | Programmierung & Gestaltung: Christian Wolff