Home DVB-T2 Digitalradio Empfang Geräte Archiv Allgemein Aktuell
Digitalradio: Privatradios in Sachsen (1/3)

Digitalradio-Schriftzug ab 5/2107 Vier landesweite, 20 regionale Privatradios und fünf nichtkommerzielle Stationen senden in Sachsen über UKW. Seit 2016 ist R.SA „Gast“ im landesweiten DAB+-Mux des MDR. Seit 2018 senden zwei gut gefüllte lokale Multiplexe im Rahmen eines Small Scale-Projektes.

Schon vor dem Digitalradio-Neustart mit DAB+ und dem Einstieg des MDR bei DAB+ im August 2011 begannen gemeinsame Bemühungen der drei mitteldeutschen Medienanstalten, Privatradios ins DAB+-Boot zu holen. „Das neue Digital Radio-Netz wird leistungsfähiger werden und stellt endlich auch eine Versorgung innerhalb von Gebäuden (Indoor-Versorgung) sicher. Das ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für einen Markterfolg von DAB“, hieß es im März 2010. Die Reaktionen auf eine erste Ausschreibung im Mai 2010 waren aber wohl eher dürftig. Anfang 2012 wurde lediglich ERF Plus für Sachsen lizenziert - aber eigentlich nur, um dort zu senden, bis die damalig dortige Versorgungslücke des Bundesmuxes geschlossen wurde. Denn sendete der christliche Sender bereits.

Pilotprojekt für R.SA

Ende 2015 wurde das Pilotprojekt mit R.SA angeschoben. Man wolle erfahren, „ob terrestrische Versorgungslücken im UKW-Band durch DAB+-Kapazitäten in wirtschaftlich sinnvoller Weise geschlossen werden können und ob sich die DAB+-Nutzung insgesamt erhöht, wenn ein bekanntes Radioangebot erstmals in einem bislang nicht versorgten Gebiet verbreitet wird.“ Die Aufschaltung erfolgte Anfang Februar 2016.

Ein erster Trend zeichnete sich ab, als Mitte 2017 die Verlängerung auf der Tagesordnung stand. Der Medienrat nahm zur Kenntnis, „dass nach nur neun Monaten DAB+ Verbreitung bereits 15 Prozent der R.SA-Hörer überwiegend DAB+ nutzen“. Einer Verlängerung der Versuchszulassung für R.SA bzw. den Veranstalter LFS Landesfunk Sachsen um sechs Monate bis zum 14. Februar 2018 stand also nichts im Wege.

Mit einer zweiten Verlängerung bahnte die SLM Anfang 2018 den Weg zur Verstetigung der Präsenz von R.SA im MDR-Mux „bis zu einer sachsenweiten Einführung von DAB+“.

2018: Jeder vierte Sachse schaltete Radio über DAB+ ein

Diese Entscheidung wurde im Frühjahr 2018 durch eine Studie der SLM zum Hörerverhalten unterstrichen. „2016 nutzten 10 Prozent der 14-69-Jährigen das Radio über DAB+ innerhalb von 2 Wochen. Anfang 2018 stellten wir eine Steigerung auf 23 Prozent fest“, fasste die SLM zusammen. Das entspricht gegenüber 2016 einer Steigerung um 130 Prozent. Die UKW-Nutzung fiel zeitgleich um 6 auf 80 Prozent ab. 30 (minus 1) Prozent verzeichnet IP-Radio.
Für 46 Prozent der Befragten war IP Radio, für 30 Prozent DAB+ der Radio-Empfangskanal der Zukunft. UKW bewerteten nur 10 Prozent als zukunftsfähig.

2019: MDR-Länder auf Platz 2 bei der Haushaltsausstattung

2019 setzte Mitteldeutschland noch eins drauf: Binnen eines Jahres stieg die Haushaltsausstattung mit DAB+-Radios um rund ein Viertel (!) auf 24,1 Prozent. Laut dem Digitalisierungsbericht Audio 2019 der Landesmedienanstalten belegt Mitteldeutschland damit Platz zwei im Vergleich der Bundesländer.
DAB+-Ausstattung.
Grafik: Digi-Bericht Audio 2019 (klicken zum Vergrößern).

Small Scale-Projekte mit Pilotcharakter für Deutschland

Die sächsische Medienanstalt SLM initiierte 2017 die ersten beiden Stadt-Multiplexe mit DAB+ Small Scale Technik in Deutschland. Seit dem 31. Januar 2018 will man in Leipzig und Freiberg die Brauchbarkeit und die Wirtschaftlichkeit dieses Konzepts für lokale Radios nachweisen. Das ist zugleich als einjähriger Akzeptanztest angelegt, könnte aber - nach einem weiteren Testjahr - in einen Regelbetrieb überführt werden.

Weitere Informationen:
Hier werden allgemeine Meldungen gelistet. Links zu Infos über Ausschreibungen, Aufschaltungen usw. finden sich auf den Senderseiten für Sachsen.
Hintergrund: Small Scale DAB+.
R.SA-Projekt verlängert / Small Scale vor Start vom 16.1.2018.
Schweizer Modell R.SA-Pilotprojekt bis Februar 2018 verlängert vom 23.5.2017.
R.SA ist schon digital aufgeschaltet vom 5.2.2016.
Offizielle Zuweisung an R.SA für Testprojekt vom 2.2.2016.
R.SA ab 15. Februar Test-Gast im MDR-Mux vom 11.1.2016.
Privatradio für Sachsen als Test vom 26.12.2015.

Seite: 1 | 2 | 3



Zum Seitenanfang

Impressum | Kontakt | Disclaimer

Diese Seite wurde zuletzt am 28.09.2019 geändert.
Webmaster & Copyright: Peter Dehn (2004-2018) | Programmierung & Gestaltung: Christian Wolff