Home DVB-T2 Digitalradio Empfang Geräte DVB-T Mobil Allgemein Aktuell
DAB und DAB+ International - in 14 Ländern

DAB-Logo DABplus-Logo Schriftzug Der Hörfunk beginnt bei der Digitalisierung gegenüber dem Fernsehen nachzuholen. In den meisten europäischen Ländern wurde die DAB-Standardfamilie ausgewählt.

Tests mit DAB+ hatten in einigen Ländern ab 2005 begonnen, Entscheidungen folgten zum Teil. Auf die wenig erfolgreiche Einführung von DAB alt (ab 1998) folgte in Deutschland am 1. August 2011 der Neustart mit dem Nachfolgestandard DAB+. In Schweden, Norwegen und der Schweiz, wurden bis 2014 Strategien für die UKW-Abschaltung entwickelt.

Die Länderdatenbank hat 14 Einträge. Die letzte Änderung wurde am 03.12.2016 für Polen vorgenommen.


Land auswählen:

• Schweiz

Beginn der Umstellung  :  15. Oktober 2009
Ende der Umstellung     :  2024
Erste Netze gingen ab 1999 in DAB (alt) in Betrieb. 2012 erfolgte der Umstieg auf DAB+. Die öffentlich-rechtliche SRG betreibt eigene Multiplexe in den vier Sprachregionen; sie beendete den beendete den Parallelbetrieb beider Modi im November 2016. Dadurch sind fast alle Programme, ungeachtet der Sprache, in allen Regionen verfügbar.
Seit 2009 betreibt SwissMediaCast (SMC; ein Venture der SRG und privater Radios) einen Multiplex im Block 7D mit 18 Programmen in DAB+ für die Deutschschweiz. Ab Ende 2012 werdne sieben regionale Netze für die Deutschschweiz, Wallis und Graubünden aufgebaut. Ein zweiter Mux für die französische Schweiz startete am 16.4.2014.
Die Digris AG bietet nichtkommerziellen Lokalradios durch ein Open Source Konzept die kostengünstige Verbreitung über DAB+ ab, die durch BAKOM bis Ende 2019 mit 80% bezuschußt wird. Die erste von 20 bis Ende 2017 geplanten Inseln ging am 1. Juni 2014 ans Netz.
Bis zum Winter 2010/11 stieg der Gerätebestand von 15.000 auf 650.000 Stück. Bis Ende 2013 wurden 1,52 Mio. Geräte verkauft, bis Ende 2015 waren 2,4 Mio. Geräte in den Haushalten. Der digitale Radiokonsum überschritt 2016 die 50%-Prozentmarke
Bis Ende 2019 sind alle UKW-Programme parallel in DAB+ verfügbar. Danach wird UKW bis 2024 schrittweise abgeschaltet.
Hintergrund: Software Defined Radio (dehnmedia); DAB/DAB+ in der Schweiz, Lobbyverband MCDT, Digris AG; unabhängige Infos: DAB Swiss.

Letzte Änderung: 07.11.2016. Weitere Informationen auf der Länderseite von World DMB.

Länderinfos zur Terrestrik : DVB-T | DVB-T2 | DAB-Radio




Zum Seitenanfang

Impressum | Kontakt | Disclaimer

Diese Seite wurde zuletzt am 2.11.2016 geändert.
Webmaster & Copyright: Peter Dehn (2004-2016) | Programmierung & Gestaltung: Christian Wolff