Home DVB-T2 Digitalradio Empfang Geräte Archiv Allgemein Aktuell
Digital-TV von A bis Z - 299 Kürzel und Fachbegriffe

Das Glossar enthält zur Zeit Erläuterungen zu 299 Abkürzungen bzw. Fachbegriffen. Zuletzt wurde der Eintrag AdvancedTV am 11.06.2020 hinzugefügt bzw. bearbeitet.

Hinweis: Hier kann nur schlaglichtartig auf die Themen eingegangen werden. Ausführliches findet sich in den bekannten Quellen.

Begriff auswählen :

DMB (Digital Multimedia Broadcasting)

Erweitert DAB um die Videoübertragung. Zur Kompression dienen H.264/AVC für Video und für Audio MPEG-4/BSAC bzw. MPEG-4/AAC High Efficiency für Audio. Abwärtskompatibel zu DAB. Die zur Verfügung stehenden Bandbreiten erlauben auch neuartige Dienste wie Visual Radio.
D. wurde 2006 erstmals in Korea eingeführt, sowohl als satellitenbasierter Dienst (S-DMB) als auch für den terrestrischen Empfang (T-DMB). Für erste Tests in Deutschland vereinbarte Bayern ein „Memorandum of Understanding“ mit koreanischen Stellen und lancierte das Testprojekt Mifriends. 2006 startete der Plattformbetreiber MFD den kommerziellen Dienst „Watcha“. Nachdem MFD als Mitinhaber von Mobile 3.0 als Betreiber der deutschen DVB-H-Plattform lizensiert wurde, gab MFD die Lizenz für „Watcha“ zurück und stellte im Mai 2008 den Sendebetrieb ein.
Hintergrund: DMB und DAB.


Letzte Änderung: 01.06.2009



Zum Seitenanfang

Impressum | Kontakt | Disclaimer

Diese Seite wurde zuletzt am 14.04.2020 geändert.
Webmaster & Copyright: Peter Dehn (2004-2018) | Programmierung & Gestaltung: Christian Wolff